Steinimprägnierer – BS 20 BETONSCHUTZ lösemittelfrei

15,88 151,26 

Betonimprägnierer

Steinimprägnierer und Betonschutz: Alkalische, lösungsmittelfreie Hydrophobierung für Beton und alle saugenden Natursteine.

Auswahl zurücksetzen

Beschreibung

Stein- und Betonimprägnierung

Zur hydrophobierenden, transparenten Imprägnierung von mineralischen, saugfähigen Betonflächen, auch für stark poröse Natursteine.

BS 20 BETONSCHUTZ ist alkalisch und lösungsmittelfrei. BS 20 ist ein tief eindringendes, wasser- und feuchtigkeitsabweisendes Spezialprodukt. Es ist farblos und erhöht den Frost-Tausalz-Widerstand.
Geeignet für den gewerblichen wie auch  den privaten Einsatz bei der Behandlung von Beton und allen saugenden Natursteinen.
Er ist anwendungsfertig und wirkt vorbeugend gegen Moos und Algen.

Besonders geeignet vor der Verlegung. Bei dunklein Platten sparsam auftragen, evlt. einen Vorversuch vornehmen.
Siehe Techniches Merkblatt!

Vorteile einer Imprägnierung:

  • BS 20 bietet eine gute Wasser- und Schmutzabweisung
  • BS 20 kann auf trockenem oder auch feuchtem Untergrund mit Lammfellrollen oder Pinsel, durch Aufsprühen oder durch Tauchen der Platten aufgebracht werden.
  • BS 20 hat keine Auswirkungen auf die Klebehaftung
  • BS 20 ist difusionsoffen
  • Restfugenmaterial und Bauschmutz lassen sich problemlos entfernen bzw. abwaschen
  • Feuchtigkeit von Mörtel und Kleber dringt nicht mehr durch das Steinmaterial an die Oberfläche, Wasserflecken sowie mineralische Ausblühungen werden unterbunden
  • Keine Ausblühungen des Betons
  • Keine Anhaftung von Zementschleier
  • Kein Schüsseln
  • Macht die Oberflächen winterhart / Schutz vor Eis und Wasser
  • Besonders wirksam bei stark saugenden Materialien wie z.B. Chinesische Granite (Padang) oder Gneise (Cashmere White) usw.
  • Lebensmittelecht, kann optimal auch für Küchenarbeitsplatten verwendet werden

Was geschieht bei einer Betonimprägnierung (Hydrophobierung)?

Durch eine Betonimprägnierung entsteht eine selbstreinigende Wirkung. Die imprägnierte Oberfläche ist außerdem effektiv gegen Moos, Algen und Flechten geschützt. Das Eindringen von Wasser, Öl und Schmutz wird erschwert oder verringert.
Die Oberflächenenergie der mineralischen Baustoffe wird durch die Hydrophobierung herabgesetzt. Dadurch werden auch Energiekosten eingespart, da der Baustoff trocken bleibt. Es entsteht ein Lotuseffekt, da die Oberflächenenergie durch die Imprägnierung herabgesetzt wird, somit wird das Wasser nicht mehr angezogen, sondern abgestoßen.

Durch eine Hydrophobierung werden die Poren und Kapillaren nicht verschlossen, dadurch wird die Diffusionsfähigkeit (Atmungsaktivität) des Baustoffes erhalten. Das Mauerwerk bleibt so gut wie unverändert und das Eindringen von Wasser wird verhindert. Die Poren und Kapillaren werden dabei aber nicht verschlossen, so dass die Diffusionsfähigkeit des Baustoffes vor allem beim Mauerwerk so gut wie unverändert erhalten bleibt. Das Eindringen von Wasser im Baustoff wird verhindert, dadurch können keine Salze oder Schadstoffe, Algen, Pilze oder Frostschäden mehr entstehen. Das Mauerwerk wird nicht nass und die Oberfläche kann nicht auskühlen.

Anwendung: Um eine gute Wirksamkeit der Hydrophobierung zu erreichen, sollte der Untergrund weitgehend fett,- staub- und schmutzfrei sein. Vor allem sollten Kunststoffe, Fassaden- und Flachdachbereiche vor der Versiegelung auf ihre Verträglichkeit überprüft werden.BS 20 BETONSCHUTZ unverdünnt satt auf die gereinigte Oberfläche aufsprühen oder gleichmäßig auftragen. Begehbar nach dem vollständigen Einziehen (handtrocken) Nicht in der prallen Sonne verarbeiten. Kein Gefahrgut!

Ergiebigkeit: ca 4 – 8 qm je Liter je nach Saugfähigkeit des Natursteines- keine oder unwesentliche Farbveränderung.

Achtung:
Bei dunklen Platten sparsam auftragen, evtl. einen Testversuch an einer unauffälligen Stelle durchführen. Es dürfen keine weißen Schlieren auf der Oberfläche verbleiben. Evtl. überschüssiges Restmaterial vor dem Eintrocken mit einem Tuch entfernen.
Zuviel Material kann zu Glanz oder weißen Flecken auf der Oberfläche führen. Zu wenig Material wirkt nicht dauerhaft.

Reinigung der Hydrophobierung:
Sollten trotz Abdeckung der nicht zu imprägnierten Flächen (Fensterscheiben usw.) Imprägnierlösung an Stellen gelangen, so können diese bei frischer Lösung mit einem Lappen und Wasser entfernt werden. Dies geht nach vollkomener Trocknung nicht mehr. Für diesen Fall benötigt man einen Silikonentferner. Auf Glasoberflächen funktionert das ganz gut, aber auf lackierten Fensterrahmen u.ä. kann der Silikonentferner auch Lackschäden verursachen.

Der behandelte Betonboden im Außenbereich oder in Hallen ist durch die Behandlung mit dem BS 20 Betonschutz wesentlich langlebiger.

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreiben Sie die erste Bewertung für „Steinimprägnierer – BS 20 BETONSCHUTZ lösemittelfrei“

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.